BIKE Magazine Germany – Falkenjagd Teleon B+ gegen Pilot Locum B+

Test 2017: Titan-Bikes von Falkenjagd und Pilot
Falkenjagd Teleon B+ gegen Pilot Locum B+
Florentin Vesenbeckh, Stefan Loibl am 07.08.2017

Edel, puristisch, zeitlos: Titan-Bikes sind Liebhaberstücke. Wir haben zwei besondere Hardtails mit Plus-Bereifung in den Ring gebeten. Falkenjagd gegen Pilot. Ein Duell Deutschland gegen Holland.

PILOT LOCUM B+
Die Holländer von Pilot stellen ein deutlich abfahrtslastigeres Bike in den Ring. Potente 120-Millimeter-Gabel und 3,0er-Reifen, der Unterschied wird direkt beim ersten Aufsitzen deutlich. Auch wenn Antritt und Vortrieb für ein Plus-Bike auf gutem Niveau liegen, ist das Locum B+ doch deutlich behäbiger als sein deutscher Kontrahent. Sobald Hindernisse auf dem Trail auftauchen, wendet sich das Blatt: Unbeeindruckt von Wurzeln, Steinen und Stufen bahnt sich der Brummer seinen Weg und beeindruckt mit Laufruhe. Die breiten Walzen bringen allerdings auch das Plus-typische Fahrgefühl mit sich: etwas undefiniert und schwammig in Kurven, die anvisierte Linie sitzt nicht immer. Mit 2,8er- oder gar 2,6er-Reifen wäre das Locum treffsicherer unterwegs, darüber war sich die Testcrew einig. Dennoch: Vor anspruchsvollen Trails schreckt das Pilot nicht zurück. Die Reifenwahl mit dem stärker profilierten Nobby Nic am Vorderrad unterstreicht diese Ambitionen und ist stimmig. Mit der recht straffen 1fach-Übersetzung müssen Tourenbiker eher den Weg zum Trail-Einstieg fürchten, denn die Abfahrt – zumindest in den Bergen. Aber zurück zum eigentlichen Fokus eines Titan-Bikes: dem Rahmen. Die Brems- und Schaltzüge kommen ohne Klemmen aus, sie verschwinden wunderbar puristisch in Oberrohr und Sitzstreben, ein echter Augenschmaus. Auch die Carbon-Laufräder von 9th-Wave geben dem Locum B+ Glanz, die top-funktionale XT-Ausstattung dagegen schwächt den Bling-Bling-Faktor etwas. Aber keine Sorge: Dank Baukasten-Prinzip kann die Ausstattung individualisiert werden. Ziemlich einzigartig: Für einen Aufpreis von 250 Euro lässt Pilot den Rahmen auf Kundenwunsch bauen, Geometrie und Design können individuell angepasst werden.

Testbrief: Pilot Locum B+

Hersteller/Modell/Jahr Pilot Locum B+/2017
Fachhandel/Versender Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos Pilot Cycles B.V.,
www.pilotcycles.com
Material/Grössen/Testgrösse Titan/H: S, M, L, XL / L
Preis / Preis (Rahmen) 5.106,00 Euro / 1.999,00 Euro
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale 11,76 kg
Lenk-/Sitzrohrwinkel 68,6 °/72,0 °
Vorbau-/Oberrohrlänge 80,0 mm/628,0 mm
Radstand/Tretlagerhöhe 1.137,0 mm/305,0 mm
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max -/110,0 mm, -/-
Übersetzung 1-fach
BB Drop/Reach/Stack -58 mm/417 mm/640 mm
Ausstattung
Gabel/Dämpfer Fox 34 Float Factory/ –
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen 9th Wave Dirt-SP27 Plus Carbon Boost/Schwalbe Nobby Nic Evo PaceStar 3,0, Schwalbe Rocket Ron Evo PaceStar 3,0
BIKE Urteil1 sehr gut
1 Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. BIKE-Urteile: super (250–205 P.), sehr gut (204,75–170 P.), gut (169,75–140 P.), befriedigend (139,75–100 P.), mit Schwächen, ungenügend.

We use analytical cookies to analyze our website traffic anonymously so that we can adjust functionality and effectiveness.
More information about the processed data can be found in our privacy statement.

[X] I agree with the privacy statement